RSS-Reader

RSS ist in aller Munde. Newsletter sind richtig out. Sie bleiben in Spam-Filtern hängen und gehen verloren, wenn sich die Mailadresse ändert. RSS-Feeds sind dagegen flexibler.

Webbasierte RSS-Reader

Wer an mehr als einem Rechner arbeitet, wird webbasierte RSS-Reader vorziehen. Ansonsten könnte es sein, dass man sich mehrfach durch bereits gelesene Nachrichten scrollen oder klicken muss.

Google Reader

Der Platzhirsch, der inzwischen alle anderen Anbieter wegbeißt bzw. weggebissen hat. http://www.google.com/reader/view/

Bloglines

Bloglines war mal mein Favorit in dieser Unterkategorie. Es hat alle Features, die man so braucht, dank Greasemonkey und Firefox kann er auch an eigene Bedürfnisse angepasst werden. Inzwischen … naja. http://www.bloglines.com

Rojo

Rojo war auch nett, schwächelte anfangs aber in der Übersichtlichkeit bei intensivem RSS-Konsum. Inzwischen hat Rojo deutlich nachgelegt und erscheint mir eine ernsthafte Konkurrenz zu Bloglines. Ist aber inzwischen abgeschaltet.

Feedness

Feedness war mal eine Alternative für hispanophile Leser. Im Beta-Stadium habe ich es getestet und empfand es als nicht so bequem.

Clients

Wer nur an einem Rechner arbeitet, kann sich einen Client installieren. Unbestreitbarer Vorteil ist, dass man alles auf der Festplatte hat, also auch ohne Netz auf alle Informationen zugreifen kann und nicht von einem Service abhängig ist, der vielleicht morgen schon nicht mehr existiert.

Akregator

Akregator ist ein ein RSS-Reader für Linux unter KDE. Im Zusammenspiel mit Konqueror ist das Abonnieren von Feeds äußerst einfach. http://akregator.sourceforge.net/

Feedreader

Feedreader ist ein einfacher, aber funktionaler RSS-Reader für Windows. http://www.feedreader.com/

Liferea

Liferea ist ein einfacher, aber funktionaler RSS-Reader für Linux. http://liferea.sourceforge.net/

Opera M2

Opera hat in seinen Browser einen RSS-Reader eingebaut. Größtes Manko: selbst in Version 8.0 werden keine Bilder angezeigt. Und mit der Aktualisierung (händisch mit F5) hapert es auch -ist jedenfalls mein Eindruck. http://www.opera.com/

RSSOwl

RSSOwl ist ein Reader, der auf Java basiert, also unter vielen Betriebssystemen lauffähig ist. Mich hat in erster Linie gestört, dass unter Linux Mozilla 1.4 (also nicht 1.7 und ebensowenig 1.5) installiert sein musste, damit die Vorschau funktioniert. http://www.rssowl.org/

Weiterführender Link

Mehr Auswahl an RSS-Readern gibt es unter http://www.rss-verzeichnis.de/rss-reader.php

Zuletzt geändert: 2012/08/29 08:23